Château La Freynelle -  Bordeaux Blanc

Château La Freynelle liegt mit seinen 32ha Weinbergen mitten im Herzen des Entre-Deux-Mers („Zwischen zwei Meeren“), dem Weißweinanbaugebiet im Bordelais. Dennoch sind 7ha davon mit der Rotweintrauben bepflanzt. Das Entre-Deux-Mers umfasst über ein Viertel des Bordelais und ist damit die größte unterregionale Appellation der Region.

Die Bezeichnung „Zwischen zwei Meeren“ leitet sich von der Lage zwischen den beiden Flüssen Garonne und Dordogne ab, die noch deutlich Ebbe und Flut ausgesetzt sind.

Die Besitzerin von Château La Freynelle, Véronique Barthe vinifiziert ihren Bordeaux Blanc aus den Trauben Sauvignon Blanc (60%), Semilion und Muscadelle (je 20%). Der Reben wachsen auf kalkhaltigem Lehmboden. Die Trauben werden gelesen, entrappt und ca. 18 Stunden eingemostet. 

Klare Aromen wie Grapefruit und Stachelbeere, der Wein ist leicht mineralisch mit einer unheimlichen Frische. Obgleich trocken ausgebaut (weniger als 4g/l Restzucker) hat der Wein dennoch wenig Säure.

Gekühlt trinken bei 9 bis 12°.

Château La Freynelle -  Bordeaux Clairet

Der Bordeaux Clairet besteht ausschließlich aus der Cabernet-Sauvignon-Trauben. Die Rotwein-Trauben bleiben bis zu 60 Stunden im Gärbehälter (auf der Maische). Anschließend werden dann ohne Pressung 10% des Mostes abgezogen. Der Most hat eine rötliche Farbe und wird zu Clairet weiter vergoren. Dieses Verfahren nennt man: Saignée.

Es verleiht dem Wein eine kräftigere Farbe, intensive Noten von roten Beeren und einen Hauch Tannin. Der Clairet verbindet so die Frische eines Roséweins mit den leichten Tanninen des Rotweins. Sehr elegant.  Der Wein zeigt sich sehr fruchtig, klar strukturiert und vollmundig.

Schokolade, Zwetschgen, etwas Sauerkirsche und Walderdbeeren… 

Er ist ein wunderbarer Essens-Begleiter und kann aufgrund der stärkeren Aromatik auch zu kräftigen Gerichten genossen werden.

Gekühlt trinken bei 9 bis 12°.


Blanc

Clairet