Château de Bel-Air - Lalande de Pomerol  

Château de Bel-Air

Château de Bel-Air liegt an dem Flüßchen Barbanne, das die Appellation Lalande de Pomerol von Pomerol trennt. Pomerol hat so berühmte Weine wie Château Petrus hervorgebracht. Das Terroir prägt entscheidend den Wein. Die Weinanbaugebiete liegen auf Terrassen über der Isle, einem Nebenfluß der Dordogne. Der Wein wächst auf tief gelegenen Kies- und Sandboden. Die Rebstöcke müssen hier ganz tief wurzeln und beziehen ihre Nährstoffe aus den tieferen Erdschichten. 

Dieser Kies-Sand-Boden verleiht dem Wein von Château de Bel-Air die unverwechselbare mineralische Note.  

Das 17ha große Weingut ist überwiegend mit den Rebsorten Merlot (80%) und Cabernet-Franc (15%) bestockt.

Nach Besitzerwechsel hat sich die Qualität des Weines  noch mal deutlich verbessert u.a. durch die konsequente Ertragsreduktion. Der erste Jahrgang 2005 wurde gleich in Brüssel mit einer Gold-Medaille ausgezeichnet.  

Dichtes Rubinrot, in der Nase schwarze Beeren, süße Gewürze, mineralische Noten. Am Gaumen opulent, gefasst in reifen Tanninen, aromenreich und ausdrucksvoll. Genauso charakterisiert sich ein Pomerol. Ein Wein mit einem langen Abgang und einem sehr schönen Entwicklungspotential.

Die Nase ist schön mineralisch-erdig. Im Mund ist er kräftig mit ganz feinen Veilchen-Noten. Er hat angenehm seidige Tannine und einen schönen, langen Abgang. Ein Klassiker.   

 

Château de Bel-Air

0,75l

2010

x

2013

x

2014 in der 12er Holzkiste

x